Wildflausch. Der digitale Durchbruch.

Diese sechs GefährtInnen, die ganz sicher alle im benachbarten Wald wohnen, waren die ersten digitalen Motive, mit denen ich so richtig glücklich war. Aus irgendeinem Impuls heraus hatte ich Lust auf Tier-Portraits. Und vor allem auf die, die uns regelmäßig bei unseren Hundespaziergängen Glücksmomente schaffen. Der Begriff Wildflausch kam mir dazu plötzlich. Und habe erst später festgestellt, dass der schon von anderen genutzt wurde.

Eichhörnchen, Hasen und Rehe sehen wir sehr regelmäßig bis häufig. Füchse sehr selten. Waschbären ebenso, bisher nur in der Nacht als leuchtende Augen auf Bäumen, allerdings hatten direkte Nachbarn von uns da schon mehr Glück. Obwohl diese lustigen Geschöpfe ja nicht von allen so geliebt werden, wie von mir. Vom Dachs habe ich bisher nur Spuren im Schnee gesichtet, aber die waren eindeutig.

Eine besondere Freude war, dass sie recht schnell auch als Druck auf Leinwand geordert wurden und ich das Ergebnis live begutachten konnte. Und sie sehen zauberhaft aus. Hach.

Im Shop sind sie bisher nicht erhältlich, aber falls Du sie ebenfalls zuhause haben möchtest, meld Dich einfach, ok? Kriegen wir hin.

4 von ihnen gedruckt auf Leinwand im Format 25x25cm
Detail-Nahaufnahme vom Eichhörnchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.